Krankenpflege allgemein
!
P 10

P 10 Luxus-Krankenpflegepuppe mit inneren Organen

"Die einzige Übungspuppe, die Sie zum Unterrichten und Üben benötigen. Sie eignet sich für:
- Persönliche Hygiene und Mundpflege (herausnehmbare Teilprothese)
- Betten und Bewegen
- Bandagieren und Anlegen von Wundverbände (einschließlich Stumpfverband)
- Spülungen (Auge, Ohr, Nase, Magen, Darm, Blase)
- Injektionen (intramuskulär und subkutan)
- Magenspülungen und Ernährung über Sonden
- Sauerstoffgabe
- Pflege der Tracheotomieöffnung
- Katheterisierung (männlich und weiblich)
- Stomapflege (Anus praeter naturalis)
- Verabreichung von Einläufen

Diese am häufigsten für die Ausbildung genutzte Krankenpflegepuppe bietet eine Vielzahl von Übungsmöglichkeiten in der Grund- und Behandlungspflege. Der Nacken sowie alle Gelenke der Arme und Beine lassen sich in jede natürliche Position bewegen. Eine flexible Verbindung in der Taille ermöglicht das Beugen des Rückens. Herausnehmbar sind Lunge, Herz, Magen, Blase und Darmstück. Die Blase und das Darmstück sind wasserdicht und durch eine leicht lösbare Verbindung mit den auswechselbaren äußeren Genitalorganen verbunden. Spezielle Ventile verhindern das ungewollte Auslaufen von Flüssigkeit und simulieren die natürlichen Widerstände beim Einführen von Kathetern und Darmrohren. Die Krankenpflegepuppe wird zusätzlich mit einem Amputationsstumpf zum Erlernen der notwendigen Verbandstechniken geliefert. Lieferung mit Darmrohr, Katheter, Duodenalsonde, Talkumpuder, Vaseline und Trennspray."
P 11

P 11 Krankenpflegepuppe, Grundversion

Die Krankenpflegepuppe (P10) ist auch als Basisversion für die Alten- und Grundpflege ohne innere Organe erhältlich. Alle o.a. Übungen und Techniken sind möglich außer Magenspülungen und Ernährung über Nasensonde, Stomapflege (Anuspraeter naturalis), Katheterisierung und Verabreichen von Einläufen.
P 19

P 19 Nachrüst-Set für P11

Mit diesem Set der inneren Organe können Sie selbstständig die Grundversion P11 zur Luxusversion P10 aufrüsten - einfach und schnell.
W 44022

W 44022 Arterienpunktionsarm

An diesem Arm kann die korrekte Technik der für eine Blutgasuntersuchung notwendigen Arterienpunktion erlernt und geübt werden. Eine Pumpvorrichtung simuliert das natürliche, außen tastbare Pulsieren der Arteria radialis und der Arteria brachialis. Bei korrekter Punktion wird auch der durch den Arteriendruck erzeugte Rückfluß des Bluts in die Spritze deutlich. Lieferung mit 2 Spritzen und Kanülen, künstlichem arteriellen Blut, 2 Ersatz-Arterieabschnitten und einem Transportkoffer.
W 44031

W 44031 Lumbalpunktions-Simulator

Eine naturgetreue Nachbildung des unteren Rückens von den Wirbeln L1 - L5 mit Kreuzbein und Steißbein (L1-2 von außen sichtbar) zum Erlernen und Üben der epiduralen Punktionstechniken im Lumbal- und Sakralbereich. Alle Techniken können sowohl in liegender als auch in aufrechter Position des Simulators erlernt werden. Durch die Haut sind die Dornfortsätze Wirbelkörper tastbar, so daß die korrekte Einstichstelle lokalisiert werden kann. Der typische Widerstand bei der Punktion ist ebenfalls spürbar. Der Liquor cerebrospinalis wird durch eine Flüssigkeit simuliert. Lieferung mit Transportkoffer.
W 44021

W 44021 Geri, die Altenpflegepuppe

Die Darstellung von Hautfalten, Runzeln, weißem Haar (abnehmbare Perücke), einem Dekubitalgeschwür über dem Kreuzbein, einem gutartigen und einem bösartigen Muttermal und einer erweiterten Pupille lassen diese Altenpflegepuppe besonders realistisch erscheinen. Auswechselbare Genitalorgane ermöglichen sowohl männliche als auch weibliche Katheterisierung. Der Nacken sowie die Gelenke der Arme und Beine lassen sich in jede natürliche Position bewegen. Über 35 Maßnahmen der Grund- und Behandlungspflege wie Katheterisierung und Prostatauntersuchungen können erlernt und geübt werden. Lieferung im Aufbewahrungskarton.

W19511 Reanimationspuppe

Reanimationspuppe mit EKG-Simulator
Dieses Modell stellt einen 3 Monate alten Säugling mit einem Gewicht von 5 kg dar und ermöglicht das realistische Üben erweiterter Rettungsmaßnahmen am Säugling, u.a.:
• Wiederbelebung (Beutel-/Maskenbeatmung)
• Endotracheale und nasotracheale Intubation
• Sellick-Handgriff
• Auskultation der Atemgeräusche
• Bilaterale Thoraxbewegung und Magenaufblähung
• Orale/Nasale Beatmung
• Einführung von Mund/Nasen-Magen-Sonden
• Intravenöser Zugang an der Kopfader
• EKG-Überwachung (mit 4 Ableitungen) und Arrhythmieerkennung
• Simulierter Puls
Der "Heartsim 200" EKG-Rhythmussimulator erzeugt bei variabler Pulsfrequenz und –stärke grundlegende, veränderte und pädiatrische Rhythmen. Merkmale:
• insgesamt 30 Rhythmen
• 17 veränderte Rhythmen einschließlich Torsade de Pointes
• 7 pädiatrische Rhythmen
• Batteriebetrieb

W44608 Reanimationspuppe

Reanimationspuppe mit EKG-Simulator
Mit diesem Übungsmodell eines weiblichen Säuglings lassen sich eine Vielzahl erweiterter, pädiatrischer, lebensrettender Maßnahmen (Advanced Life Support) üben. Merkmale u.a.
• Beutel- oder Maskenbeatmung
• Orale und nasale Intubation einschließlich Sellick-Handgriff
• Legung einer Nasen-Magen-Sonde
• EKG-Überwachung mit 3 Ableitungen (16 verschiedene Arrythmien bei einstellbarer Herzfrequenz)
• Brachialpulspalpation
• Äußere Herzdruckmassage
• Beweglicher Kiefer
• I.v.-Zugänge an Hand und Arm zur Blutentnahme bzw. Flüssigkeitsinjektion
• Intraossäre Nadeleinführung und Knochenmarkspunktion an beiden Beinen
• Abtastung der Kopfvenen, Schädelnähte und Fontanellen
• Lieferung mit Transporttasche
W 44134

W44134 Reanimationspuppe

Reanimationspuppe mit interaktivem EKG-Simulator
Diese Ganzkörperpuppe bietet vielseitige Möglichkeiten zum Üben von Reanimationsmaßnahmen:
Wiederbelebung
• Tastbare und sichtbare Orientierungspunkte
• Kopf, Hals und Kiefer komplett gelenkig
• Auswertung der Maßnahmen über eine Druckereinheit (Erwachsener/Kind-Modus, Bestätigung der richtigen Handplatzierung, Anzeige der Kompressionsfrequenz und -tiefe sowie Beatmungsdauer und -volumen).
Atemwegsmaßnahmen
• Realistische Anatomie von Mund, Zunge, Rachen, Kehlkopf, Kehldeckel, Stimmbändern, Luft- und Speiseröhre
• Ringknorpel ermöglicht Üben des Sellick-Handgriffes
• Separate linke und rechte Lunge zur Auskultation
• Absaugtechniken
• Orale, nasale und digitale Intubation
I.v.- und i.m.-Injektion (am Arm)
• Am Bizeps gelenkig, um Zugang von der Ellbogengrube bzw. rückseitigen Zugang zu ermöglichen
• Knöcherner Orientierungspunkt an der Schulter, um Muskelgewebe für intramuskuläre Injektionen zu lokalisieren
• Naturgetreuer Rückschlag durch inneren Überdruck
Blutdruckmessung
• Dozent bestimmt systolischen und diastolischen Wert, Herzfrequenz und Lautstärke
• Lautsprecher im Arm erzeugt naturgetreue Blutdrucktöne
• 5 Korotkow-Phasen lassen sich ein- und ausschalten
• Auskultatorische Lücke lässt sich ein- und ausschalten
Defibrillation (Thorax)
• Interner Lastaufnehmer dämpft gesamte Stärke jedes Schocks
• Manuelle, halbautomatische und automatische Defibrillation
• Überwachung der Übungspuppe an 4 EKG-Positionen und 2 Defibrillationspunkten, wie beim Patienten
• Mit handelsüblichen Defibrillatoren und EKG-Geräten kompatibel
Interaktiver EKG-Simulator
Dieses externe Gerät ermöglicht Defibrillator- und Schrittmacherübungen direkt an der Übungspuppe. (Übungen sind auch ohne Puppe möglich). Verschiedene EKG-Rhythmen lassen sich erzeugen und auf einem EKG-Monitor (nicht im Lieferumfang) anzeigen, um Diagnose und Defibrillation zu üben. Alle Arrhythmien lassen sich im Erwachsenen- bzw. pädiatrischen Modus anzeigen. Es stehen somit insgesamt 34 Rhythmen zur Auswahl.
• Die nachfolgenden 6 verschiedenen Arrhythmien stehen für Schrittmacherübungen zur Auswahl: Sinusbradykardie, Knotenbradykardie, AV-Block 2. Grades Typ I, AV-Block 2. Grades Typ II, AV-Block 2. Grades Typ II mit ventrikulären Extrasystolen und AV-Block 3. Grades
• Die Kardioversion wird mittels Defibrillation der Übungspuppe anhand eines manuellen, halbautomatischen oder automatischen Defibrillators simuliert. Die folgenden 11 Arrhythmien stehen für die Defibrillatorübungen zur Auswahl: Kammerflimmern, ventrikuläre Tachykardie (schnell), ventrikuläre Tachykardie (langsam), ventrikuläre Tachykardie (polymorph), Vorhofflimmern, Vorhofflattern, supraventrikuläre Tachykardie, Sinustachykardie, Sinusrhythmus mit ventrikulären Extrasystolen, Asystolie und normaler Sinusrhythmus.
• Eine Leuchtanzeige zeigt: Schrittmacherpulsdetektion, Defibrillatorentladung, Betriebsart Erwachsener, Betriebsart Kind und schwache Batterie. Durch eine Batterieschonungsfunktion wird der Simulator bei Nichtbenutzung automatisch abgeschaltet.
Lieferung mit Transportkoffer.