Sprossenwände
!
HG0921000

Sprossenwand 210 x 80 cm, zerlegt - STANDARD -

9 Sprossen, 1 Überhangsprosse

Grösse: 210 x 80 cm

9 Sprossen, 1 Überhangsprosse inkl. Befestigungsmaterial ohne Schrauben.

Unsere Sprossenwände werden in zwei Ausführungen hergestellt.

1.) Die DIN - Sprossenwände
Diese haben einen Sprossenabstand von 14 cm (Oberkante zu Oberkante) bis zur ersten Überhangsprosse (Kindersprosse).
Über dieser folgt ein Freifeld von 40 cm. Danach folgt nochmals eine Normalsprosse und eine Überhangsprosse.

2.) Die Standard - Sprossenwände
Diese haben einen Sprossenabstand von ca. 22 cm (OK zu OK), durchgehend bis oben. Die oberste Sprosse ist als Überhangsprosse vorgesetzt.

Beide Arten fertigen wir aus den gleichen hochwertigen Hölzern. Die Wangen sind aus feinwüchsiger finnischer Fichte gefertigt. Deren Querschnitt liegt mit 37 x 140 mm über den Forderungen der DIN 7910. Sie sind fein gehobelt, geschliffen und mehrfach lackiert. Alle Kanten sind gerundet.
Die Sprossen sind aus astfreier Esche, elliptisch gefräst und seidenmatt lackiert.
Der Sprossenquerschnitt beträgt 33 x 43 mm.
In der Materialauswahl unterscheiden wir uns spürbar von den meisten unserer Mitbewerber!
Vergleichen Sie einmal die Materialstärken der angebotenen Sprossenwände! Bei vielen wird als Sprossenmaterial maximal Buche, in vielen Fällen sogar nur relativ weiche Birke angeboten. Hier schreibt die DIN 7910 ausdrücklich das zäh-elastische Eschenholz vor, das als Stielholz für seine Biege- und Bruchfestigkeit bekannt ist. Außerdem schreibt die DIN einen elliptischen Querschnitt vor! Keine ovalen oder gar runden Querschnitte sind erlaubt. Diese Form bedingt zwar einen höheren Fertigungsaufwand, da die Aufnahmelöcher gefräst werden müssen und nicht nur gebohrt werden können, jedoch ist die Griffform erheblich besser als bei ovalen oder runden Sprossen. Ein abrutschen der Hände beim Turnen ist wesentlich unwahrscheinlicher. Die Sprossen werden von hinten mit der Wange verschraubt. Die Überhangsprossen von vorn. Dazu sind die Wangen und Sprossen vorgebohrt, damit die Schrauben passgenau sitzen und das Holz nicht reißt.

HG0921100

Sprossenwand 230 x 100 cm, zerlegt - STANDARD -

10 Sprossen, 1 Überhangsprosse

Grösse: 230 x 100 cm

9 Sprossen, 1 Überhangsprosse inkl. Befestigungsmaterial ohne Schrauben.

Unsere Sprossenwände werden in zwei Ausführungen hergestellt.

1.) Die DIN - Sprossenwände
Diese haben einen Sprossenabstand von 14 cm (Oberkante zu Oberkante) bis zur ersten Überhangsprosse (Kindersprosse).
Über dieser folgt ein Freifeld von 40 cm. Danach folgt nochmals eine Normalsprosse und eine Überhangsprosse.

2.) Die Standard - Sprossenwände
Diese haben einen Sprossenabstand von ca. 22 cm (OK zu OK), durchgehend bis oben. Die oberste Sprosse ist als Überhangsprosse vorgesetzt.

Beide Arten fertigen wir aus den gleichen hochwertigen Hölzern. Die Wangen sind aus feinwüchsiger finnischer Fichte gefertigt. Deren Querschnitt liegt mit 37 x 140 mm über den Forderungen der DIN 7910. Sie sind fein gehobelt, geschliffen und mehrfach lackiert. Alle Kanten sind gerundet.
Die Sprossen sind aus astfreier Esche, elliptisch gefräst und seidenmatt lackiert.
Der Sprossenquerschnitt beträgt 33 x 43 mm.
In der Materialauswahl unterscheiden wir uns spürbar von den meisten unserer Mitbewerber!
Vergleichen Sie einmal die Materialstärken der angebotenen Sprossenwände! Bei vielen wird als Sprossenmaterial maximal Buche, in vielen Fällen sogar nur relativ weiche Birke angeboten. Hier schreibt die DIN 7910 ausdrücklich das zäh-elastische Eschenholz vor, das als Stielholz für seine Biege- und Bruchfestigkeit bekannt ist. Außerdem schreibt die DIN einen elliptischen Querschnitt vor! Keine ovalen oder gar runden Querschnitte sind erlaubt. Diese Form bedingt zwar einen höheren Fertigungsaufwand, da die Aufnahmelöcher gefräst werden müssen und nicht nur gebohrt werden können, jedoch ist die Griffform erheblich besser als bei ovalen oder runden Sprossen. Ein abrutschen der Hände beim Turnen ist wesentlich unwahrscheinlicher. Die Sprossen werden von hinten mit der Wange verschraubt. Die Überhangsprossen von vorn. Dazu sind die Wangen und Sprossen vorgebohrt, damit die Schrauben passgenau sitzen und das Holz nicht reißt.

HG922000

Sprossenwand 230x 100 cm, zerlegt - DIN -

14 Sprossen, 2 Überhangsprossen

Grösse: 230 x 100 cm

9 Sprossen, 1 Überhangsprosse inkl. Befestigungsmaterial ohne Schrauben.

Unsere Sprossenwände werden in zwei Ausführungen hergestellt.

1.) Die DIN - Sprossenwände
Diese haben einen Sprossenabstand von 14 cm (Oberkante zu Oberkante) bis zur ersten Überhangsprosse (Kindersprosse).
Über dieser folgt ein Freifeld von 40 cm. Danach folgt nochmals eine Normalsprosse und eine Überhangsprosse.

2.) Die Standard - Sprossenwände
Diese haben einen Sprossenabstand von ca. 22 cm (OK zu OK), durchgehend bis oben. Die oberste Sprosse ist als Überhangsprosse vorgesetzt.

Beide Arten fertigen wir aus den gleichen hochwertigen Hölzern. Die Wangen sind aus feinwüchsiger finnischer Fichte gefertigt. Deren Querschnitt liegt mit 37 x 140 mm über den Forderungen der DIN 7910. Sie sind fein gehobelt, geschliffen und mehrfach lackiert. Alle Kanten sind gerundet.
Die Sprossen sind aus astfreier Esche, elliptisch gefräst und seidenmatt lackiert.
Der Sprossenquerschnitt beträgt 33 x 43 mm.
In der Materialauswahl unterscheiden wir uns spürbar von den meisten unserer Mitbewerber!
Vergleichen Sie einmal die Materialstärken der angebotenen Sprossenwände! Bei vielen wird als Sprossenmaterial maximal Buche, in vielen Fällen sogar nur relativ weiche Birke angeboten. Hier schreibt die DIN 7910 ausdrücklich das zäh-elastische Eschenholz vor, das als Stielholz für seine Biege- und Bruchfestigkeit bekannt ist. Außerdem schreibt die DIN einen elliptischen Querschnitt vor! Keine ovalen oder gar runden Querschnitte sind erlaubt. Diese Form bedingt zwar einen höheren Fertigungsaufwand, da die Aufnahmelöcher gefräst werden müssen und nicht nur gebohrt werden können, jedoch ist die Griffform erheblich besser als bei ovalen oder runden Sprossen. Ein abrutschen der Hände beim Turnen ist wesentlich unwahrscheinlicher. Die Sprossen werden von hinten mit der Wange verschraubt. Die Überhangsprossen von vorn. Dazu sind die Wangen und Sprossen vorgebohrt, damit die Schrauben passgenau sitzen und das Holz nicht reißt.

HG0922100

Sprossenwand 240 x 100 cm, zerlegt - DIN -

15 Sprossen, 2 Überhangsprossen

Grösse: 240 x 100 cm

9 Sprossen, 1 Überhangsprosse inkl. Befestigungsmaterial ohne Schrauben.

Unsere Sprossenwände werden in zwei Ausführungen hergestellt.

1.) Die DIN - Sprossenwände
Diese haben einen Sprossenabstand von 14 cm (Oberkante zu Oberkante) bis zur ersten Überhangsprosse (Kindersprosse).
Über dieser folgt ein Freifeld von 40 cm. Danach folgt nochmals eine Normalsprosse und eine Überhangsprosse.

2.) Die Standard - Sprossenwände
Diese haben einen Sprossenabstand von ca. 22 cm (OK zu OK), durchgehend bis oben. Die oberste Sprosse ist als Überhangsprosse vorgesetzt.

Beide Arten fertigen wir aus den gleichen hochwertigen Hölzern. Die Wangen sind aus feinwüchsiger finnischer Fichte gefertigt. Deren Querschnitt liegt mit 37 x 140 mm über den Forderungen der DIN 7910. Sie sind fein gehobelt, geschliffen und mehrfach lackiert. Alle Kanten sind gerundet.
Die Sprossen sind aus astfreier Esche, elliptisch gefräst und seidenmatt lackiert.
Der Sprossenquerschnitt beträgt 33 x 43 mm.
In der Materialauswahl unterscheiden wir uns spürbar von den meisten unserer Mitbewerber!
Vergleichen Sie einmal die Materialstärken der angebotenen Sprossenwände! Bei vielen wird als Sprossenmaterial maximal Buche, in vielen Fällen sogar nur relativ weiche Birke angeboten. Hier schreibt die DIN 7910 ausdrücklich das zäh-elastische Eschenholz vor, das als Stielholz für seine Biege- und Bruchfestigkeit bekannt ist. Außerdem schreibt die DIN einen elliptischen Querschnitt vor! Keine ovalen oder gar runden Querschnitte sind erlaubt. Diese Form bedingt zwar einen höheren Fertigungsaufwand, da die Aufnahmelöcher gefräst werden müssen und nicht nur gebohrt werden können, jedoch ist die Griffform erheblich besser als bei ovalen oder runden Sprossen. Ein abrutschen der Hände beim Turnen ist wesentlich unwahrscheinlicher. Die Sprossen werden von hinten mit der Wange verschraubt. Die Überhangsprossen von vorn. Dazu sind die Wangen und Sprossen vorgebohrt, damit die Schrauben passgenau sitzen und das Holz nicht reißt.

HG0922200

Sprossenwand 260 x 100 cm, zerlegt - DIN -

16 Sprossen, 2 Überhangsprossen

Grösse: 260 x 100 cm

9 Sprossen, 1 Überhangsprosse inkl. Befestigungsmaterial ohne Schrauben.

Unsere Sprossenwände werden in zwei Ausführungen hergestellt.

1.) Die DIN - Sprossenwände
Diese haben einen Sprossenabstand von 14 cm (Oberkante zu Oberkante) bis zur ersten Überhangsprosse (Kindersprosse).
Über dieser folgt ein Freifeld von 40 cm. Danach folgt nochmals eine Normalsprosse und eine Überhangsprosse.

2.) Die Standard - Sprossenwände
Diese haben einen Sprossenabstand von ca. 22 cm (OK zu OK), durchgehend bis oben. Die oberste Sprosse ist als Überhangsprosse vorgesetzt.

Beide Arten fertigen wir aus den gleichen hochwertigen Hölzern. Die Wangen sind aus feinwüchsiger finnischer Fichte gefertigt. Deren Querschnitt liegt mit 37 x 140 mm über den Forderungen der DIN 7910. Sie sind fein gehobelt, geschliffen und mehrfach lackiert. Alle Kanten sind gerundet.
Die Sprossen sind aus astfreier Esche, elliptisch gefräst und seidenmatt lackiert.
Der Sprossenquerschnitt beträgt 33 x 43 mm.
In der Materialauswahl unterscheiden wir uns spürbar von den meisten unserer Mitbewerber!
Vergleichen Sie einmal die Materialstärken der angebotenen Sprossenwände! Bei vielen wird als Sprossenmaterial maximal Buche, in vielen Fällen sogar nur relativ weiche Birke angeboten. Hier schreibt die DIN 7910 ausdrücklich das zäh-elastische Eschenholz vor, das als Stielholz für seine Biege- und Bruchfestigkeit bekannt ist. Außerdem schreibt die DIN einen elliptischen Querschnitt vor! Keine ovalen oder gar runden Querschnitte sind erlaubt. Diese Form bedingt zwar einen höheren Fertigungsaufwand, da die Aufnahmelöcher gefräst werden müssen und nicht nur gebohrt werden können, jedoch ist die Griffform erheblich besser als bei ovalen oder runden Sprossen. Ein abrutschen der Hände beim Turnen ist wesentlich unwahrscheinlicher. Die Sprossen werden von hinten mit der Wange verschraubt. Die Überhangsprossen von vorn. Dazu sind die Wangen und Sprossen vorgebohrt, damit die Schrauben passgenau sitzen und das Holz nicht reißt.

HG0922500

Sprossenwand-Befestigungsset, verzinkt

4 Stk. Winkel mit Schrauben